Radelnd Italienisch lernen

Ein Italienischkurs auf dem Fahrrad! Eine spezielle Reise! Eine einzigartige Möglichkeit, um dem Land näherzukommen und die lokale Kultur samt ihrer Bewohner kennenzulernen. Eine richtige Reise mit viel Fahrrad, Besichtigungen und Pausen am Meer und… außerdem ein Italienisch-Intensivkurs, der von professionellen Lehrern gehalten wird. Der Unterricht findet in Pinienwäldern, Olivenhainen oder auf den Terrassen von Bauernhöfen in entspannter Atmosphäre statt. Der beste Weg, um Italienisch zu lernen!
Februar 18, 2015
Tag 1: Wilkommen in Otranto
Die Teilnehmer erreichen Otranto. Vorbereitende Einleitung für die Reise.
 
Tag 2: Umgebung von Otranto
Während des ersten Ausfluges mit dem Fahrrad werden wir eine Textilwerksatt besichtigen, einige auf dem Lande verstreute prähistorische Monumente, den wunderschönen Botanischen Garten von Giuggianello mit einer einzigartigen Sammlung von Pflanzen. Aber das ist noch nicht alles: Zuletzt werden wir eine Masseria besuchen, welche in Uggiano la Chiesa Käse herstellt. Zum Schluss Halt am Meer.   
 
Tag 3: von Otranto nach Castro
Dieser Tag ist einem der atemberaubendsten Küstenabschnitte Italiens gewidmet. Hier ragen etliche befestigte Burgen aus dem 16. Jahrhundert ins Meer. Wir befinden uns am östlichsten Punkt der Halbinsel. An klaren Tagen ist es möglich, sogar die albanischen und griechischen Berge zu sehen. Am Nachmittag werden wir die Höhle Zinsulusa besuchen und uns einige Meter tief ins Erdinnere hinein begeben, sowie auch den wunderschönen Strand “Acquaviva”, welcher von Quellwassern benässt wird besuchen.
 
Tag 4: von Castro nach Leuca
Wir folgen der Küste Otranto-Leuca weiter entlang, auf “la strada parco”, der Parkstrasse, mit ihrem atemberaubenden Panorama. In Marina Serra angekommen, werden wir eine Italienisch Lektion in einer sog. “Pineta” (Pinienwald) erleben und danach werden wir uns in einer bezaubernden Bucht ausruhen oder auch baden können. Am Nachmittag besuchen wir das kleine Dorf Tricase, welches berühmt für seine Kirchen und Gässlein ist. Danach werden wir Richtung Leuca, auf kleinen Nebenstrassen zwischen hundertjährigen Olivenbäumen weiterfahren.
 
Tag 5: Leuca
Heute ist ein spezieller Tag, weil wir vor Ort und mit dem Fahrrad unterwegs Italienisch lernen werden. Wir werden antike Burgen, unteriridische Olivenpressen, die Ruinen einer vorrömischen Stadt, ein Mausoleum mit Spuren byzantinischer Fresken, ein halb verlassenes Schloss, eine antike Kirche mit immensen unteriridischen Gängen besuchen... Das Ganze in einer kontinuierlichen Lektion vor Ort mit unseren Lehrern.Am Nachmittag Ausflug mit dem Segelboot und Essen an Bord. 
 
Tag 6: von Leuca nach Torre Suda
Dieser Tag ist der salentinischen ländlichen Umgebung gewidmet, ein Landschaftsabschnitt der von der Region am besten erhalten ist, zwischen Olivenhaine und der sog. Macchia Mediterranea. Italienisch Lektion im Wäldchen eines biologischen Agriturismus wo wir auch essen werden. Am Nachmittag, nach der zweiten Lektion, werden wir durch das Land witerfahren wo wir dir “Trulli” und die “Pajare”, antike Konstruktionen aus Stein, sehen werden, sowie auch den Garten der Turat, Errichtung arabischen Ursprungs.
 
Tag 7: von Torre Suda nach Santa Caterina
Heute findet die Lektion am Meeresufer statt, in der Pineta eines der berühmtesten Strände Italiens. Nach dem Mittagessen werden wir Gallipoli besuchen, eine antike Stadt aus der Römerzeit die sich auf einer Insel erhebt und noch heute von einigen Fischern belebt wird. Gegen Sonnenuntergang werden wir Richtung Santa Caterina fahren, wo wir direkt am Meer in einem B&B übernachten werden.
 
Tag 8: Santa Caterina
Heute ist ein voller Tag! Am Morgen gibt es einen kurzen Ausflug mit dem Fahrrad: Wir werden die Stadt Nardò besuchen und einige schöne Masserien der Umgebung. Danach kehren wir zu unserem B&B zurück für die Lektion. Am frühen Nachmittag werden wir (zu Fuss oder mit dem Kajak) zum Naturpark von Porto Selvaggio gehen: Ein Wald am Meeresufer. Dort werden wir die zweite Lektion erleben, vielleicht ein erfrischendes Bad nehmen, und mit dem Sonnenuntergang wieder zurückgehen.
 
Tag 9: von Santa Caterina nach Lecce
Am Morgen werden wir mit dem abschliessenden Sprachtest unseres Italienischkurses beschäftigt sein. Nach dem Mittagessen fahren wir Richtung Galatone, wo wir das historische Zentrum und das städtische Schloss besichtigen. In Galatina angekommen (eines der schönsten Städtchen der Region), werden wir die Kirche von Santa Caterina d`Alessandria besuchen, eines der Hauptwerke der mittelalterlichen Kunst von Südeuropa. Danach kurzer Besuch eines Weinkellers um die Herstellungsprozesse des Weins zu sehen und als Abschluss eine Degustation von Wein und Käse. Am späten Nachmittag werden wir den Zug nach Lecce nehmen, wo wir gegen Abend ankommen werden.
 
Tag 10: Lecce und Abfahrt
Am Morgen eine geführte Besichtigung von Lecce (zu Fuss) und dann Abfahrt!
Kosten: € 1950
Zuschlag für Einzelzimmer:  € 270
  • Italienisch Intensiv-Sprachkurs, 20 Stunden mit ausgebildeten Lehrern 
  • 9 Nächte in B&B, hotels oder Agriturismen (im Doppelzimmer) 
  • 9 x Frühstück 
  • 9 x Mittagessen oder Abendessen 
  • Verkostungen von Wein, Käse und typischen lokalen Produkten 
  • Ausflug mit dem Segelboot 
  • Reiseleiter rund um die Uhr
  • Fahrradverleih
  • Gepäcktransport 
  • Haftpflichtversicherung  
Kalendar 2019:
 
  • 19 - 28 April
  • 06 - 15 September 

 

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* required fields
Juni 15, 2012